Rechtsformwechsel TAURUS instruments GmbH

August 2017

Rechtsformwechsel

Mit Beschluss der Gesellschafter vom 05. Oktober 2016 wurde die Rechtform unseres Unternehmens von der GmbH in eine Aktiengesellschaft gewandelt und wird seit 13. Juli 2017 im Handelsregister Jena unter der Registernummer HRB 513597 geführt.

Daraus ergibt sich die neue Firmierung TAURUS Instruments AG

Die Umwandlung der Gesellschaftsform ist ein lange geplanter Schritt in Richtung einer Unternehmensstruktur, die uns die besten Voraussetzungen für weiteres Wachstum und zur flexiblen Weiterentwicklung des Unternehmens bieten.

Die Aktien bleiben im Besitz der vormaligen Gesellschafter. Ein Börsengang ist nicht vorgesehen.

Für Kunden und Geschäftspartner ergeben sich durch diese Umwandlung keine Auswirkungen auf das operative Geschäft. Alle bekannten Kontaktdaten sowie die Anschrift des Firmensitzes bleiben unverändert.

TAURUS Instrumentes AG wird auch in Zukunft Ihr verlässlicher Partner für präzise physikalische und optische Mess- und Analysesysteme sein.


Forschungs-Projekt 2016 IDS 0109 erfolgreich abgeschlossen

Juli 2017

Forschungsprojekt_IDS_2016

Die Durchführbarkeitsstudie zur Entwicklung eines Messgerätes zur produktionsintegrierten Schnellbestimmung
der Wärmeleitfähigkeit von keramischen Produkten zur Bewertung und Analyse des Potenzials eines Vorhabens
im Vorfeld der einzelbetrieblichen Technologieförderung wurde Ende Mai 2017 erfolgreich abgeschlossen.

Die vorliegenden positiven Ergebnisse bilden die Basis zur Entwicklung eines thermophysikalischen Messgerätes,
welches zukünftig zur Entwicklung und Produktionskontrolle und damit verbesserten thermischen Eigenschaften
von Produkten der Keramikindustrie dienen wird.

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Vorhaben wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des
Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.


TAURUS instruments zu Gast bei Eröffnungsfeier des VDE

September 2016

VDE_Gebäude_Eröffnungsfeier

Der Geschäftsführer der TAURUS instruments, Herr Heise, sowie der Produktionsleiter des Unternehmens, Herr Strickmann, waren am 22. September anlässlich der feierlichen Eröffnung des neuen Brandprüfzentrums für das Brandverhalten von Kabeln und Leitungen zu Gast beim VDE in Offenbach.

Bereits im vergangen Jahr erhielt TAURUS instruments vom VDE den Auftrag zur Lieferung von Prüfeinrichtungen für das Brandverhalten von Kabeln, unter anderem zweier Prüföfen KBT gemäß der Standards EN 50266-1, EN 50399:2011 und IEC 60332-3-10.

Das derzeit weltweit modernste Kabelprüfsystem KBT der TAURUS instruments zeichnet sich insbesondere durch innovative Steuerung und bedienerfreundliche Software, verbunden mit dem Einsatz hochwertiger Komponenten und Materialien, aus. Dies gewährleistet geringsten Verschleiß sowie eine sichere und optimale Nutzung. Weitere Informationen zum KBT sind auf der Produktseite verfügbar.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier hatten die Vertreter von TAURUS instruments die Gelegenheit, die Systeme dem interessierten Publikum zu präsentieren und mit zahlreichen Gästen ins Gespräch zu kommen.

Dank der angenehmen und konstruktiven Zusammenarbeit mit dem gesamten Team des VDE Brandprüfzentrums und dem hohen Engagement der Mitarbeiter der TAURUS instruments konnten die ambitionierten Termin- und Qualitätsziele vollständig erreicht werden.


EMAS-Überprüfungsaudit erfolgreich abgeschlossen

März 2016

EMAS_Urkunde

Durch die umfassende Fortschreibung der aktuellen Umwelterklärung gemeinsam mit der vollständigen Erfüllung aller Anforderungen der DIN EN ISO 14001 konnte das Überprüfungsaudit erneut erfolgreich abgeschlossen und die EMAS-Registrierung von TAURUS instruments bestätigt werden. Am 24. Oktober 2013 wurde das Unternehmen erstmals unter der Registriernummer DE-145-00094 im EMAS-Register eingetragen.

EMAS steht für den englischen Begriff „Eco Management and Audit Scheme“ und erfüllt weit mehr als vollständig die Anforderungen des internationalen Standards für Umweltmanagement gemäß DIN EN ISO 14001. Unser Unternehmen legt in allen Aspekten seiner wirtschaftlichen Tätigkeit großen Wert auf Umweltfreundlichkeit und wird auch zukünftig an der stetigen Verbesserung des Umweltmanagementsystem EMAS weiterarbeiten.


Auszeichnung zum Unternehmer des Jahres der Stadt Weimar 2015

Oktober 2015

Unternehmer_des_Jahres_2015

Am 15. Oktober wurde unserem Geschäftsführer und Gesellschafter der TAURUS instruments GmbH, Stephan Heise, der BVMW Mittelstandspreis „Unternehmer des Jahres 2015 der Stadt Weimar“ für herausragende Leistungen verliehen.
Der Leiter des BVMW-Kreisverbandes, Herr Horst Schulze, übereichte den Preis gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Weimar,
Herrn Stefan Wolf, im Foyer des Zentralgebäudes der TAURUS.

Herr Heise dankte der Jury für diese Ehrung und betonte in seiner Rede, dass er diesen Preis auch stellvertretend für die Mitarbeiter der TAURUS entgegennimmt, die mit ihrem überdurchschnittlichen Engagement, ihrem Fleiß, ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen haben.


TAURUS instruments stellt neues Modell TLP 900 (G)X der 4. Generation vor

August 2015

TCA 800

TLP 900 (G)X ist das derzeit größte Modell in der Produktlinie der Geräte mit geschützter Heizplatte von TAURUS.

In Abhängigkeit von Material und Wärmeleitfähigkeit können mit diesem Gerät Proben mit einer Seitenlänge von 500 bis zu 900 mm und bis zu einer maximalen Dicke von 280 mm vermessen werden.
Durch Einsatz leistungsstarker externer Umlaufkühler steht ein erweiterter Temperaturbereich von -20 bis +70 °C zur Verfügung.

Bei gewohnt zuverlässiger Funktionalität wurde die Bedienerfreundlichkeit deutlich verbessert.
Die Bewegung der Messplatten erfolgt mit Hilfe einer elektromotorischen Hebeeinrichtung. Einbaudicke und Anpresskraft der Probe werden digital präzise vermessen und stoppen den Antrieb automatisch bei Erreichen der voreingestellten Werte. Die Bedienerführung erfolgt komplett mittels Touchscreen direkt am Gerät. Datentransfer und Fernwartung erfolgen über USB- und Gigabit Ethernet- Schnittstellen. Der direkte Anschluss von Drucker, Tastatur, Mouse und Barcodescanner ermöglicht den Standalone-Betrieb.
Das Modell TLP 900 GX verfügt über eine zusätzliche Temperierung der Messkammer auf Probenmitteltemperatur, welche störende äußere thermische Einflüsse auf die Proben sehr wirkungsvoll unterbindet.


TAURUS feiert 25-jähriges Firmenjubiläum

Juli 2015

25_Jahre_TAURUS

Am Freitag, dem 3. Juli 2015 hat die TAURUS instruments GmbH ihr 25 jähriges Firmenjubiläum auf der Festebene des Gebäudes der Stadtwerke in Weimar gefeiert.

Herr Heise, kaufmännischer Geschäftsführer des Unternehmens, hat die Mitarbeiter und Gäste auf eine Zeitreise mitgenommen, die die Unternehmensentwicklung von den Anfängen 1990 bis heute mit Bildern und kleinen Anekdoten nachzeichnete. Ein reichhaltiges Buffet und interessante Gespräche sorgten für einen fröhlichen, entspannten und unvergesslichen Abend.

Wir danken den zahlreichen Gästen, die trotz hochsommerlicher Temperaturen unserer Einladung gefolgt sind und gemeinsam mit uns dieses Ereignis begangen haben. Ebenfalls möchten wir uns für die vielen Glückwünsche und Geschenke von Gästen bedanken, die leider nicht persönlich anwesend sein konnten.


BVMW-Mitglieder zu Gast bei TAURUS instruments

Mai 2015

BMV_bei_TAURUS

Am 30. April waren zahlreiche Mitglieder des Bundesverbandes Mittelständischer Wirtschaft BVMW aus Weimar und Umgebung im Rahmen des Business-Frühstücks zu Gast bei TAURUS instruments.

Nach einem reichhaltigen Frühstück verfolgten die Gäste die Firmenvorstellung durch den Geschäftsführer, Herrn Heise, und hatten die Möglichkeit, die Firma TAURUS, deren Produkte und die Firmengeschichte näher kennenzulernen. Zum anschließenden Firmenrundgang konnten weitergehende Fragen detaillierter beantwortet, der Bereich Forschung und Entwicklung sowie die modernen Produktionseinrichtungen besichtigt werden.

Wir bedanken uns bei allen Gästen, die der Einladung des BVMW gefolgt sind und mit uns einen Vormittag mit interessanten Gesprächen verbracht haben. Unser besonderer Dank gilt Herrn Schulze und Herrn Siemon vom BVMW für die professionelle Organisation im Vorfeld der Veranstaltung.

TAURUS instruments ist seit 2014 Mitglied im Bundesverband Mittelständischer Wirtschaft BVMW.


Forschungstätigkeit von TAURUS Instruments gewürdigt

September 2014

Forschung_und_Entwicklung_2016

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft würdigt die Forschungstätigkeit der TAURUS instruments mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“.

Der Bereich Forschung und Entwicklung nimmt bei TAURUS einen besonders hohen Stellenwert ein. Dank der ständigen Weiterentwicklung bestehender sowie der Entwicklung neuer Produkte liefert das Unternehmen seinen Kunden stets Systeme auf dem neuesten Stand der Technik. Dadurch behauptet die TAURUS seit vielen Jahren seine führende Marktposition auf den Gebieten Wärmeleitfähigkeitsmessung und Brandprüfung.

Laut Stifterverband gibt es in Deutschland 3,5 Millionen Unternehmen, von welchen weniger als ein Prozent forscht. Dieser Gruppe kommt nach Meinung des Verbandes eine besonders große Bedeutung zu, da deren Aktivitäten entscheidend zu Innovation und Wachstum beitragen.

Unternehmen, die ein besonderes Engagement für Forschung und Entwicklung zeigen, zeichnet der Stifterverband seit 2014 mit dem Siegel „Innovativ durch Forschung“ aus. Voraussetzung ist, dass sie ihre Forschungstätigkeiten durch die Teilnahme an der FuE-Erhebung dokumentieren. Diese wird vom Stifterverband jährlich im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt.

Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft haben sich rund 3.000 Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen zusammengeschlossen, um Wissenschaft und Bildung gemeinsam voranzubringen.


Erweiterung der Produktionskapazität am Standort Weimar

Dezember 2013

Produktionshalle_TAURUS

Auf dem Firmengelände der TAURUS instruments wurde das bestehende Firmengebäude für Forschung, Entwicklung und Produktion um den Neubau einer Produktionshalle erweitert.

In Verbindung mit modernster Produktionsausstattung wird damit den deutlich gewachsenen Anforderungen des Marktes Rechnung getragen.

Insbesondere die weltweit steigende Nachfrage an Mess- und Analysegeräten für thermische Untersuchungen und Brandprüfungen sowie verkürzte Fertigungszeiten erforderten die Konzentration am Standort Weimar.

Die Investition wurde durch durch den Freistaat Thüringen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) / Europäischer Fond für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.